Spinat-Muffins mit Räucherlachs

Zubereitungszeit
ca. 55 Minuten
Portionen
für 12 Stück

Zutaten für 12 Stück

  • 1 Zwiebel
  • 1 Bund Petersilie
  • 75 g Becel Gold (zimmerwarm)
  • 1/2 TL Jodsalz
  • 2 Eier (Größe M)
  • 250 g Weizenvollkornmehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Messerspitze Muskat
  • 150 ml Milch 1,5% Fett
  • 150 g Junger Spinat (TK, aufgetaut)
  • 200 g Rama Cremefine zu verwenden wie Crème fraîche
  • 1 Prise Pfeffer
  • 200 g geräucherter Lachs
  • 10 g Becel Gold für die Form
  • Mehl für die Form


Zubereitung des Rezepts Spinat-Muffins mit Räucherlachs

1. Backofen auf 200 °C (Umluft: 180 °C) vorheizen. Mulden der Muffinform fetten und mehlen. Zwiebel fein würfeln. Petersilie waschen, trocken schütteln, Blätter abzupfen und fein hacken.

2. Becel Gold und 1/2 TL Jodsalz mit den Quirlen des elektrischen Handrührers aufschlagen. Eier einzeln unterrühren. Mehl, Backpulver und Muskat mischen. Im Wechsel mit der Milch unter den Teig rühren. Zwiebelwürfel, Petersilie und aufgetauten Spinat unterrühren.

3. Teig portionsweise in die Muffinform füllen und ca. 20 Minuten im vorgeheizten Ofen backen. Muffins etwas abkühlen lassen.

4. Rama Cremefine mit Pfeffer und evtl. Salz würzen. Räucherlachs in 12 Scheiben teilen. Muffins halbieren. Unterseite mit einem Klecks Cremefine wie saure Sahne zu verwenden und Lachs belegen. Oberseite aufsetzen.


Zurück zur Rezeptsuche