Rosmarin-Focaccia

Zubereitungszeit
ca. 125 Minuten
Portionen
für 8 Stücke = 1 Brot

Zutaten für 8 Stücke = 1 Brot

  • 5 Rosmarinzweige
  • 1 Knoblauchzehe
  • 300 g Mehl + zum Ausrollen
  • 1 Packung Trockengerm
  • 75 g Becel Gold
  • 1 TL Jodsalz
  • 1/2 TL Kristallzucker
  • Backpapier


Zubereitung des Rezepts Rosmarin-Focaccia

1. Rosmarin waschen, trocken schütteln. Rosmarinnadeln abstreifen und mittelfein hacken. Knoblauch fein hacken oder pressen. Mehl und Trockengerm gut vermischen. 225 ml lauwarmes Wasser, Salz, Zucker, Rosmarin und Knoblauch zugeben und alles mit den Knethaken des Mixers zu einem glatten Teig verarbeiten. Abgedeckt mit einem leicht feuchten Tuch an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen.

2. Den Teig erneut kräftig durchkneten. Zu einer Kugel formen und zu einem etwa 1 cm hohen Laib ausrollen. Mit den Fingern kleine Mulden eindrücken. Abgedeckt weitere 30 Minuten an einem warmen Ort ruhen lassen.

3. Backofen auf 200 °C (Umluft: 180 °C) vorheizen. Focaccia auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen, Mulden noch einmal nachformen und Becel in kleinen Flöckchen in die Mulden verteilen. Im vorgeheizten Ofen 15-20 Minuten goldgelb backen.


Zurück zur Rezeptsuche