Curryhuhn

Zubereitungszeit
ca. 30 Minuten
Portionen
für 3 Portionen
Produkt
Becel pro.activ (250 g)

Zutaten für 3 Portionen

  • 1 TL Olivenöl
  • 1/2 in Scheiben geschnittene Zwiebel
  • 1 fein gehackte Knoblauchzehe
  • 2 cm Ingwerwurzel, geschält und gerieben
  • 1/2 TL Kurkuma
  • 1/2 TL Currypulver
  • 1 TL Mehl
  • 300 g Hühnchenbrust ohne Haut, in grobe Stücke geschnitten
  • 200 g Kichererbsen aus der Dose, abgetropft
  • 150 ml KNORR Hühnerbrühe
  • 50 g Spinatblätter
  • 1 EL Mango-Chutney
  • 50 ml fettarmer Naturjoghurt
  • 120 g Basmatireis
  • 1/2 TL geröstete Koriandersamen
  • 30 g Becel pro.activ Halbfettmargarine mit zugesetzten Pflanzensterinen
  • 10 g gehackte Korianderblätter
Becel pro.activ (250 g)


Zubereitung des Rezepts Curryhuhn

1. Erhitzen Sie das Olivenöl bei mittlerer Hitze in einem Topf und dünsten die Zwiebeln an, bis sie weich sind. Dann geben Sie Knoblauch, Ingwer, Kurkuma und Currypulver hinzu. Braten Sie alles eine Minute lang an.

2. Fügen Sie nun das Mehl hinzu und kochen Sie alles eine Minute lang auf. Dann rühren Sie die Brühe ein und rühren dabei permanent um. Fügen Sie nun das Hühnchen hinzu und lassen Sie alles 10 Minuten lang köcheln.

3. In der Zwischenzeit kochen Sie den Reis gemäß der Packungsanleitung.

4. Zusammen mit den Spinatblättern geben Sie nun die Kichererbsen in das Curry und erhitzen es, bis die Spinatblätter ein wenig welk geworden sind. Dann rühren Sie das Mango Chutney und den Joghurt unter. Erhitzen Sie alles, doch achten Sie darauf, dass es nicht kocht.

5. Gießen Sie den Reis ab und mischen Sie ihn mit Becel pro.activ, den Koriandersamen und den Korianderblättern. Servieren Sie ihn mit dem Curry.


Zurück zur Rezeptsuche

Das könnte Ihnen auch schmecken